SERVICE

Bestell-Hotline

0800 - 3020222

gebührenfrei
Mo. - Fr. 9:00 - 17:00 Uhr





 

Die SKL-Lotterie startet zweimal im Jahr, am 01. Juni sowie am 01. Dezember. Jede Lotterie ist in 6 Spielabschnitte, den sogenannten Klassen, unterteilt. Jeder Spielabschnitt dauert einen Monat.

In den 6 Monaten einer Lotterie steigen Höhe und Anzahl der Gewinne bis zur 6. Klasse (also dem 6. Monat) stetig an.

Für Ihre Teilnahme am SKL-Millionenspiel genügt bereits ein Losanteil. Ein ganzes Los besteht aus 10 gleichen Losanteilen. Diese Losanteile sind pro Losnummer fortlaufend von 1 bis 10 durchnummeriert (Anteilsbezeichnungen).

Im Gewinnfall werden die Gewinne jeweils anteilig nach der Anzahl der gespielten Losanteile aufgeteilt.

Die Lotterieprodukte der Marke SKL sind Angebote der Gemeinsamen Klassenlotterie der Länder (GKL) – gegründet per Staatsvertrag in der Rechtsform einer Anstalt öffentlichen Rechts – mit einem Sitz in der Freien und Hansestadt Hamburg und einem Sitz in München. Die Gemeinsame Klassenlotterie der Länder (GKL) ist die Staatslotterie der 16 deutschen Bundesländer.

Diese Trägerländer garantieren die ordnungsgemäße Durchführung der Lotterien, die Losauflage sowie die Anzahl und Höhe der Gewinne. Die GKL unterliegt der Staatsaufsicht der Finanzbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg, Vermögens- und Beteiligungsmanagement.

In Verbindung mit dem SKL-Millionenspiel führt die GKL die Jokerspiele SKL EURO-JOKER sowie SKL TRAUM-JOKER durch. Hier ist jeder Kalendermonat eine in sich abgeschlossene Joker-Runde. Bei den Jokerspielen gibt es keine Losanteile. Jedes Joker-Los nimmt einen ganzen Monat an den Ziehungen teil.

Amtliche Lotteriebestimmungen der 141. SKL-Lotterie vom 01.06.2017 bis zum 30.11.2017

>> Jetzt downloaden